PRESSEMITTEILUNG 37/2019

Traunstein, den 15.11.18

B 304 Ortsumfahrung Obing Rodungsarbeiten beginnen am Montag, 19.11.2018 und dauern voraussichtlich bis 21.12.2018 Vollsperrung der Bundesstraße 304 für eine Woche notwendig

Am Montag, den 19.11.2018 beginnen die Holzfäll- und Rodungsarbeiten für den Neubau der Orstumfahrung von Obing. Diese Arbeiten erstrecken auf den Trassenbereich in der Neubaustrecke östlich der Kreisstraße TS 8, Kienberger Straße bei Pfaffing bis auf Höhe des Weilers Autschachen westlich von Neustadl. Die Holzfäll- und Rodungsarbeiten werden in 4 Abschnitte aufgeteilt (siehe beiliegenden Lageplan). Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 21.12.2018.

Für die Rodungsarbeiten im Bereich der bestehenden B 304 bei Autschachen muss die Bundesstraße in der  Zeit vom 10.12.2018 bis voraussichtlich zum 15.12.2018 für eine Woche für den Verkehr voll gesperrt werden.  

Während dieser Zeit wird der Verkehr großräumig umgeleitet. Die Umleitung führt ab Rabenden über die Kreisstraße TS 31nach Kienberg und von dort über die Staatsstraße 2357 in Richtung Schnaitsee. Beim Kreisverkehr Kreuzstraße wird der Verkehr über die Staatsstraße 2360 in Richtung Frabertsham zurück zur B 304 geleitet (siehe beiliegenden Umleitungsplan)

In einer ersten Phase laufen die Baumfällarbeiten. Hierzu werden in dem zum Bau der OU Obing notwendigen Trassenbereich das Buschwerk und die größeren

Bäume gefällt. In einer zweiten Phase werden dann die Wurzelstöcke entfernt und das gelagerte Holz abgefahren.

Gleichzeitig mit den Holzarbeiten finden Untersuchungen auf das Vorhandensein von möglichen Kampfmitteln aus dem Weltkrieg im Trassenbereich statt.

Im Nachgang zu den Holzarbeiten finden im Trassenbereich ab der Kreisstraße TS 8 (Kienberger Straße) bis in etwa auf Höhe von Jepolding Untersuchungen über mögliche Bodendenkmäler statt. In diesem Bereich wird vermutet, dass Bodendenkmäler aus der römischen Kaiserzeit vorhanden sein könnten.

Zur Kompensation der Eingriffe in die Waldbereich der Ortsumfahrung von Obing wurden vom Staatlichen Bauamt Traunstein im Vorfeld  bereits Ausgleichspflanzungen in einem Umfang von ca. 2 ha vorgenommen.

Während den laufenden Holzfällarbeiten können Verkehrsbehinderungen auf den Zu- und Abfahrten zu den Waldbereichen nicht ausgeschlossen werden.

Während der Vollsperrung der B 304 bitten wir die Verkehrsteilnehmer aufgrund der weiträumigen Umleitung  mehr Zeit für die Fahrten einzuplanen.

 Alle  Anlieger und Verkehrsteilnehmer bitten wir für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Traunstein, 15.11.2018
Staatliches Bauamt Traunstein,

gez.:
Maltan
BOR

 

Weitere Informationen
Weitere Informationen
Weitere Informationen