B 307, Ausbau Marquartstein-Donau

Die B 307 zweigt in Marquartstein von der B 305 ab und verläuft über Raiten und Schleching zur österreicheischen Landesgrenze. Die B 307 ist bis auf den Bereich zwischen Marquartstein und Donau relativ gut ausgebaut. Im Jahr 2011 wurde die Ortsumgehung von Raiten für den Verkehr freigegeben. Im Bereich von Donau entspricht der Straßen- und Gradientenverlauf der B 307 nicht dem Standard einer Bundesstraße. Die Fahrbahnbreite ist mit teileweise unter 5,0 m viel zu schmal. Durch den LKW-Grenzverkehr kommt es immer wieder zu Problemen im Verkehrsablauf und auch zu Unfällen in diesem Abschnitt.
Durch den geplanten Ausbau sollen die Trassierung und der Verkehrsablauf verbessert werden.

Länge: 1,9 km

Kosten: 2,9 Mio. €

Projektstand: In Planung